Freitag, 27. Januar 2017

Meh.

Und ich hab diesen scheiß Text über mein gesamtes Leben
tatsächlich im Literatur-Seminar vorgetragen;
hätte mich stattdessen zehn Minuten nackt auf den Tisch legen können.
Und ich hab aus Versehen die Dosis erhöht, die Downer klatschen richtig gut;
nach dem Seminar direkt ins mir derzeit entrissen werdende Bonner Loch
gestolpert, über das ich doch längst geschrieben haben wollte –
doch mein Kopf ist immer noch recht lahm.
Billigster Zarewitsch Wodka in der Grünteethermoskanne –
dein Lachen hallt mir tausendfach durchs Hirn,
splitternden Spiegelscherben gleich.
Noch mehr Wodka, noch mehr Downer –
im Bus spuckt dann die Tageschau-App
Texte über's Holocaust-Andenken
direkt in mein Gesicht  –
und ein Teil von mir ist bei dem Besuch in diesem Höllenloch
einfach in Auschwitz stehen geblieben –
zerbricht unaufhörlich daran, wie die Menschen sind.
Der Weltschmerz pocht zu krassdie Axt im Kopf dreht völlig durch.
Wird wohl doch noch bisschen dauern den ganzen Kram hier durchzustehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Noch Fragen?