Mittwoch, 20. Januar 2016

Hin & Her

Wie ich mich durch mein Leben quäle,
schwankt zwischen, dass ich spätnachts den Hegel lese,
oder mir am Sonntagmittag, aufgrund akutem Todeswunsch 'ne Schneebahn lege -
du hingegen, gehst, gesponsert von Papas Moneten, dich selbst findend, durch die Gegend -
allein beim daran Denken wird mir elend:
fühl ich mich doch wohl in meinem Käfig, kenn mich aus hier im Gehege;
steht zwar ,,Wahnsinn'' drauf, doch läuft schön stramm geregelt -
solange ich nicht Fehler begehe und meinem kranken Kopf den Gehweg quere;
geschweige denn zu tiefe Blicke in den Nebel werfe,
leb' ich  an und für sich eigentlich ganz gerne - eh ich irgendwann dann dumm und hässlich sterbe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Noch Fragen?